Mittwoch, 10. Oktober 2012

Wilhelm von Humboldt


Es hat vier Jahrzehnte gedauert, bis ich darauf gestoßen bin, dass Herr Humboldt mir bereits 1836 meine Welt erklärt hat.

„Keiner denkt bei dem Wort gerade und genau das, was der andere denkt, und die noch so kleine Verschiedenheit zittert, wie ein Kreis im Wasser, durch die ganze Sprache fort. Alles verstehen ist daher  immer zugleich ein Nicht-Verstehen, alle Übereinstimmung in Gedanken und Gefühlen zugleich ein Auseinandergehen.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen