Montag, 13. Februar 2012

Opferselektionskriterien

Hier haben sie eine Dogge auf offener Straße geschlachtet. Die war bekannt für ihre riesigen Scheißhaufen. Das Frauchen haben sie an einer Laterne aufgehängt; es hat von oben zugesehen. Die Sitten werden rauer. Schweigen wird zur Überlebensstrategie. Der Preis: Kein Arsch weiß, wer du bist. Wenn du kein Opfer sein willst, brauchst du Opferselektionskriterien. Die musst du in die Tat umsetzen. Macht! Da redest du dich nicht mit deinem Geschlecht raus, bloß weil dein Geschlecht denkt, dass Macht immer noch gechlechtsgesteuert ist. Ein Meer von Produktionsfirmen. Alle, die die Schnauze voll haben von Beschneidung, Quote, Hüttenkäse, Nichtbeachtung und Doggen, gründen jetzt eigene Produktionsfirmen. Und alles wird besser! Da lässt sich niemand mehr, von was auch immer, korrumpieren. Klar. Da werden jetzt ganz eigene, neue Opferselektionskriterien erstellt. Korrumpiere dein Hirn! Da ist kein Hirn mehr. Hauptsache, du glaubst. Das liegt ganz oben auf meinem Schreibtisch: der Glaube. Ich habe einen zweiten Körper beantragt. Für die Repräsentation. Einen für mich zu Hause und einen für draußen, für die anderen. Den kann ich von Zuhause aus steuern. Vielleicht beherrsche ich dann das Spiel. Sie geben mir kein zweites Hirn. Ich bekomme den zweiten Körper, den Repräsentationskörper, aber ich bekomme kein Hirn dazu. Gut. Ich steuere das mit dem anderen, kein Problem. Hauptsache ich muss nicht berühren. Ich will von niemandem mehr berührt werden. Ja, gut. Mach das. Pollesch steht am Buffet und sagt, er hätte mein Profil in der blauen Welt entdeckt. Und einen Moment später wäre es schon wieder weg gewesen. Das war auch eine Zweitkörperrepräsentationserfahrung. Da war der zweite Körper virtuell und tauchte im Netzwerk auf. Dabei wurde das Hirn zu Hause beschädigt. Daraufhin wurde aufgrund der zuvor aufgestellten Opferselektionskriterien das Wesen aus dem Netzwerk entfernt. Das war auch Ich, mein Repräsentant, aber ich habe das überlebt, also das Ich, das ich zu Hause produziere. Der neue Ansatz ist gefährlicher. Der mit dem echten zweiten Körper und nur einem Hirn. Du verhandelst die Idee deines Lebens und bist nicht dabei. Oder eben doch. Und wenn du versagst, stirbst du. Egal, wie oft es dich gibt, wie gut du reparierst wirst: Du stirbst immer wieder. Immer mit dem selben Hirn. Egal. Wähle ein neues Hirn. Benutze Chemie. Neue Produktion. Ich bin die Firma. Mein altes Ich ist pleite. Ich werde besser. Alles andere wird schlechter. Ich erwerbe die Macht. Ich schlachte meinen Hund und hänge mich auf. Ich hab’s geschafft. Ich bin dabei. Ich selektiere. Ich bin mehr als ich. Ich bin alle. Ich hänge an einem Seil von einer Autobahnbrücke, mit einem Schild um meinen Hals: Vorsicht Bombe! Und dann explodiere ich.

1 Kommentar: