Mittwoch, 11. Januar 2012

Bettina Wulff erschießt einen indischen Gott

Zwei Tage lang bin ich auf einem Elefanten nach Darmstadt geritten. Dort steuerten wir direkt den Schlossgarten an, wo sich unglaublich viele Polen aufhalten, die da grillen und zelten, obwohl Winter ist. Die meisten haben sich vor meinem Elefanten zuerst gefürchtet, der ungeheuer durstig war. Mein Arsch ist wund vom Reiten, weil ich das nicht gewöhnt bin, so weit auf einem Elefanten zu reiten. Zwei Polen reden auf mich ein, dass ich Polnisch lernen soll, aber ich bin nur an Wundsalbe oder Eis interessiert. Aus dem Schloss kommt die Frau von Christian Wulff getorkelt, die da als Schirmherrin irgendeine Charity-Veranstaltung begleitet. Mein Elefant hat sofort Angst, und Bettina Wulff auch, also gibt sie den Schießbefehl, weil sie findet, ein Elefant gehört in den Zoo und nicht in einen Schlossgarten, in dem sie besoffen rumtorkelt. Die erste Frau von Christian Wulff, Christiane, mag Elefanten lieber, glaube ich. Mit ihr war ich in Indien. Ich war wegen Ganesha da. Ganesha ist der Gott der Dichter und sieht aus wie ein Elefant. Christiane ist nach Poona in einen Ashram, weil sie dachte, danach hält sie es besser mit Christian aus, aber der hatte danach dann Bettina. Seitdem ich wieder zurück bin, züchte ich Elefanten, auch wenn ich als Dichter eine Niete bleibe. Dafür lieben mich die Tiere. Und Bettina Wulff schießt jetzt auf eins der Tiere. Das erklärt jedoch nicht, was ich eigentlich in Darmstadt verloren habe. Einige der Polen erkenne ich allerdings wieder. Ich wollte mal einen Film machen, in dem nur Polen vorkommen, die behaupten, sie seien Deutsche. David Groenewold wollte das produzieren, aber der bekommt das Geld für seine Filme nur von Investoren, die garantierte Rendite für ihre Abschreibungen verlangen. Aber weil David die Polen-Idee so gut gefiel, dachten wir, wir fragen den Wulff und seine Frau, weil die ja auch so tierlieb ist, aber das war die erste, und nicht Bettina. Der Christian hat dem David trotzdem viel Geld versprochen für den Film, nur dass der dann nie zustande kam, weil der Groenewold plötzlich kein Interesse mehr an Polen hatte, wahrscheinlich wegen Bettina, und deshalb ist das ganze Geld auch irgendwie wieder zurück an die Wulffs geflossen. Naja. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie Geldwäsche funktioniert. Meinem Elefanten geht es wieder gut, weil Bettina nur mit Betäubungspfeilen geschossen hat und natürlich eine miserable Schützin ist. Es scheint unklar, ob wir jetzt erst mal in Darmstadt bleiben. Meine Rechnungen habe ich woanders offen, und die Polen sagen, sie würden überall mit hin kommen, um mir dabei zu helfen, sie zu begleichen.

1 Kommentar:

  1. ist elephant-riding eine neue trend-sportart?
    http://www.youtube.com/watch?v=Zb7DjphoGqc

    AntwortenLöschen