Mittwoch, 5. Januar 2011

Weißrussland in Flammen


Früher habe ich mit einem Terry Basketball gespielt, der war wie ich vierzehn und hatte schon eine echt hohe Stirn, über die er sich dann Haare von hinten gekämmt hat. Jetzt habe ich wieder einen Terry kennengelernt, der ist Polizist und echt verzweifelt. Ich habe noch nicht ganz verstanden, ob er wegen Jana, seiner Freundin, oder wegen Ralf, seinem Partner, so verzweifelt ist. Terry und Ralf sind in einer Sondereinheit, die zuständig für illegale Autorennen ist. Mir war gar nicht klar, dass es hier so was gibt. Zuletzt gab es einen Zweikampf, bei dem die Rennfahrer am Theodor-Heuss-Platz in Seitenkipplage auf zwei Rädern im Kreis rumgeheizt sind. Terry meint, das war eine Angebernummer, weil er und Ralf da schon hinter ihnen her waren, und die dachten, dass Ralf und Terry sie nie erwischen würden, was an dem Wagen liegt, mit dem Terry und Ralf Dienst fahren. Das ist ein völlig unauffälliger Golf, von dem alle glauben, der kann nichts. In Wirklichkeit ist der natürlich total heiß und aufgemotzt, meint Terry. Sie haben dann den einen vom Heuss-Platz ‚gecatcht’, wie Terry das nennt. Der hatte auch einen Beifahrer dabei, und die haben sich beide gewehrt. Bei so was ist Ralf dann nicht besonders zimperlich, zumal der Fahrer aus Weißrussland und der Beifahrer aus Pakistan kam. Ich finde, das ist eine ziemlich unglaubwürdige Kombination, aber Terry meint, in der Szene wäre das nichts Ungewöhnliches. Ralf hätte vor allem gegen Weißrussen seine Vorbehalte. Auf der Wache hat Ralf den Weißrussen an den Füßen aufgehängt und mit Benzin übergossen. Um ihm ein bisschen Angst zu machen. Ralf behauptet, der Benzingeruch, in Verbindung mit der Angst, wäre heilsamer, als ein paar Monate Knast. Das Problem war nur, dass der Kanister leck war, und die Scheiße schon überall auf dem Boden rumgetropft war. Wirklich schlimm wurde es dann, als Ralf sein entflammtes Sturmfeuerzeug fallen ließ, was ihm noch nie passiert war. Jedenfalls fing der Weißrusse sofort Feuer. Terry konnte ihn von der Decke abhängen, und dann hat er mit seiner Jacke auf den Weißrussen eingeschlagen, während sie den Fluchtweg die Treppe runter sind. Ralf ist jetzt nicht mehr Terrys Partner, womit Terry klar kommt, aber da sind auch interne Ermittlungen gegen Terry im Gang, weswegen er im Moment suspendiert ist, und da kommt Jana ins Spiel. Die könnte ihn jetzt eigentlich trösten, aber Terry weiß nicht, ob er das will. Jana ist vor ein paar Wochen bei der Aufnahmeprüfung für den gehobenen Polizeidienst durchgefallen. Terry hatte sich schon darauf gefreut, mit ihr zusammen arbeiten zu können. Jana hat das überhaupt nichts ausgemacht, weil sie eh keine Zukunft für sich bei der Polizei gesehen hat, denn ihre wahre Leidenschaft sind Blumengestecke. Sie arbeitet jetzt in einem Blumenladen, und in ihrer Freizeit zeichnet sie ununterbrochen Entwürfe für neue Gesteck-Kreationen. Terry meint, er weiß gar nicht mehr, ob er sie noch lieben kann, was ohne seinen Job aus ihm werden soll, und vor allem hat er keine Ahnung, wie er mit der Scham umgehen soll, die er neuerdings vor seinen Kollegen empfindet. Ich wünschte, er würde jetzt endlich seine Klappe halten und mir einfach mal seine Zunge ins Maul schieben, aber so was passiert mir natürlich nie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen